Branche: Verpackungsmaschinen

Projektbeschreibung

Seit mehr als 25 Jahren begleitet Mader das Maschinenbauunternehmen Harro Höfliger drucklufttechnisch auf seinem Wachstumskurs. Harro Höfliger entwickelt und fertigt Produktions- und Verpackungsanlagen für Kunden auf der ganzen Welt. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Pharma- und Medizintechnikbranche, für die es Prozesslösungen in allen Industrialisierungsstufen konzipiert und umsetzt. Für die Montage und den Testbetrieb seiner Anlagen benötigt das baden-württembergische Unternehmen, das in den letzten Jahrzehnten zum Global Player aufgestiegen ist, absolut saubere und ölfreie Druckluft. Weitere Herausforderung ist der stark schwankende Druckluftbedarf in den Montagehallen der sechs von insgesamt sieben Standorten in Süddeutschland sowie zunehmend die Einsparung von Energie und CO2.

Ziel & Vorhaben

Harro Höfliger hat an seinen sechs Fertigungs- und Montagestandorten einen stark schwankenden Druckluftbedarf. Da die Druckluft an den meisten Standorten für die Inbetriebnahme von Maschinen und Montagelinien genutzt wird, können zwei Nutzungsphasen unterschieden werden: Vergleichsweise niedriger Druckluftbedarf beim Aufbau der Produktionslinie und maximal hoher Bedarf in der Testphase Diese starken Schwankungen gehen mit einer sehr ungleichmäßigen Auslastung der Kompressoren einher, was in der Vergangenheit immer wieder Ausfälle zur Folge hatte. ​

Um dies zukünftig zu vermeiden, erarbeitet Mader gemeinsam mit den Verantwortlichen bei Harro ein neues Druckluftkonzept, das den schwankenden Druckluftbedarf flexibel abdecken kann. Das neue Konzept umfasst einen Verbund aus einem kleineren Kompressor mit 15 Kilowatt Leistung und einem größeren mit 45 Kilowatt – inklusive einer übergeordneten Steuerung, die für eine optimale Regelung der Leistung und somit des Strombedarfs sorgt. Für Spitzenlasten sieht das Konzept Leihgeräte vor; Anschlussmöglichkeiten und Platzbedarf werden von vornherein mit eingeplant. Das Konzept umfasst wie zuvor wassereingespritzte Kompressoren und wird nach und nach für alle Werke umgesetzt. Im neuen Werk in Oppenweiler übernimmt Mader zudem die komplette Montage der Druckluft-Rohrleitungen unter Verwendung des bewährten Alu-Rohrleitungssystems „Infinity“. ​

Rückrufservice

Haben Sie Fragen?
Sie erreichen uns unter 0711 – 79 72 255

Gerne rufen wir Sie zurück. Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und die Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert unerwünschte Massenmails.
3 + 0 =
Jetzt anfragen