09.01.2022

Zum vierten Mal in Folge veröffentlicht Mader einen Nachhaltigkeitsbericht. Thematische Schwerpunkte in den Berichtsjahren 2019 und 2020 sind die Change-Initiative „Mader NEXT LEVEL – Agenda 2025“, die Mitarbeiterzufriedenheit sowie die erstmalig veröffentlichte Treibhausgas-Bilanz. Auch die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie sind Thema der Publikation.

 

Erstmals mit Treibhausgas-Bilanz (THG-Bilanz)

„Mit unserer ersten Treibhausgas-Bilanz gehen wir einen weiteren Schritt in der Nachhaltigkeitsberichterstattung“, sagt Julia Sulzberger, seit September 2020 verantwortlich für die Managementsysteme bei Mader und damit auch den vorliegenden Nachhaltigkeitsbericht. „Damit schaffen wir noch mehr Transparenz über die Auswirkungen unseres Handelns. So können wir genaue Aussagen darüber treffen, wie viel CO2-Äquivalente das Unternehmen pro Jahr verursacht und die Werte über den Zeitverlauf sowie mit anderen Unternehmen vergleichen“, erklärt die Managementbeauftragte.  

 

Mittelstand kann Klimaschutz: Nachhaltigkeitsbericht als Impuls für andere Unternehmen

Die THG-Bilanz ebenso wie den Nachhaltigkeitsbericht als solches veröffentlicht Mader auf freiwilliger Basis. „Wir möchten aufzeigen, dass es auch als mittelständisches Unternehmen möglich ist durch Engagement und vielfältige Maßnahmen einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und nachhaltig zu wirtschaften“, bekräftigt Julia Sulzberger. Darüber hinaus sieht sie die Berichterstattung auch als gute Gelegenheit „nochmals zu reflektieren, was die letzten Jahre passiert ist, die Maßnahmen zu überprüfen und daraus die nächsten Schritte abzuleiten.“

 

Hier geht es zum Nachhaltigkeitsbericht 2019/20.

 

 

Rückrufservice

Haben Sie Fragen?
Sie erreichen uns unter 0711 – 79 72 255

Gerne rufen wir Sie zurück. Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und die Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.