29.05.2022

Unter dem Motto „Klimaneutralität: Praxis, Potenziale, Perspektiven“ veranstalteten die Klimaschutz-Unternehmen am 18. Mai 2022 ihren jährlichen Klimaschutztag im hessischen Allendorf (Eder). Rund 200 Teilnehmende informierten sich zu aktuellen Themen wie Circular Economy, dem EU Green Deal, Klimaschutz in der betrieblichen Praxis, Green PPAs und Dekarbonisierungsstrategien. Gastgeber der Veranstaltung, die nach dreijähriger coronabedingter Pause wieder vor Ort stattfinden konnte, war das Klimaschutz-Unternehmen Viessmann. Unter den Teilnehmenden waren auch Julia Sulzberger und Vanessa Schneider, verantwortlich für die Managementsysteme bei Mader: „Die Veranstaltung war sehr informativ und es konnte ein guter Austausch angeregt werden. Herr Habeck hat klare Worte via Video gefunden. Es war eine sehr gelungener Klimaschutztag mit vielen positiven Impulsen“, fasst Julia Sulzberger zusammen.

Neben Beiträgen der Mitgliedsunternehmen gab es Vorträge aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft sowie Fachforen und eine Begleitmesse. In seiner Eröffnungsrede unterstrich Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Dr. Robert Habeck die Leuchtturmfunktion der Klimaschutz-Unternehmen: „Was kann sich ein Minister für Klimaschutz besser wünschen, als von Unternehmen animiert, ja vielleicht sogar getrieben zu werden, voranzukommen. Ich wünsche Ihnen eine gelingende Tagung mit Leuchtturmfunktion für Unternehmen.“ In ihrer Keynote betonte Johanna Buchmann, Sprecherin von Fridays for Future (FFF) Deutschland, wie wichtig das Engagement im Bereich Klimaschutz gerade auf Unternehmensseite ist: „Der IPCC-Bericht zeigt: Wir haben kein Erkenntnisproblem mehr, wir haben ein Umsetzungsproblem. FFF fordert vorrangig politische Handlungen, jedoch drängt die Zeit und es braucht Unternehmen, die mutig vorangehen und interne Nachhaltigkeit umsetzen. Ob Einzelunternehmen oder Großkonzern: Wir alle müssen jetzt Klimaaktivist*innen sein.

Die Klimaschutz-Unternehmen sind ein Zusammenschluss von Unternehmen in Deutschland, die durch eine konsequente Umsetzung herausragender Innovationen eine Vorreiterrolle bei Klimaschutz und Energieeffizienz einnehmen. Unabhängig von Größe und Branche verbinden die aktuell 50 Mitgliedsunternehmen ihre ambitionierten Ziele für Klimaschutz und Energieeffizienz. Mader ist seit 2014 Mitglied der Klimaschutz-Unternehmen.

 

Rückrufservice

Haben Sie Fragen?
Sie erreichen uns unter 0711 – 79 72 255

Gerne rufen wir Sie zurück. Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und die Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert unerwünschte Massenmails.
9 + 4 =
Jetzt anfragen