Gesteuertes Rückschlagventil

Ein gesteuertes Rückschlagventil bietet gegenüber mechanischen Rückschlagventilen den Vorteil, dass die Sperrung mittels pneumatischen Signals (Steuerluftanschluss) jederzeit aufgehoben und auch wieder aktiviert werden kann.


Stoppventil

Bei einem Stoppventil ist der Durchfluss der Druckluft in beide Richtungen möglich. Per Steuersignal erfolgt die Öffnung bzw. das Schließen des Ventils. Stoppventile werden häufig an Pneumatik-Zylindern eingesetzt, um den Zylinder-Kolben für Positionieraufgaben oder bei Not-Schaltungen passgenau und schnell zu stoppen.


Schlauchbruchsicherung

Eine Schlauchbruchsicherung kann den sogenannten „Peitschenhieb-Effekt“ verhindern. Der Peitschenhieb-Effekt tritt auf, wenn Schläuche reißen und diese durch die unkontrolliert entweichende Druckluft hin und her „peitschen“.

Wird an der Entnahmestelle, z.B. an einem Arbeitsplatz mit Druckluftwerkzeugen, eine Schlauchbruchsicherung installiert, sind die Anwender vor Verletzungen durch den Peitschenhieb-Effekt geschützt. Sobald der Druckluftstrom einen vorgegebenen Wert schlagartig übersteigt, wird die Druckluftzufuhr getrennt.


Drossel-Rückschlagventil

Eine besondere Form von Rückschlagventil ist das Drossel-Rückschlagventil. Diese Ventil-Form finden Sie im Produktbereich Stromventile.


Anschlussgrößen

Ventil-Art Anschlussgrößen
Rückschlagventil, mechanisch Steckanschluss 4 bis 12 mm, G 1/8 bis G 2
Rückschlagventil, gesteuert G 1/8, G 1/4
Stopp-Ventil G 1/8, G 1/4
Schlauchbruchsicherung G 1/4 bis G 2

 

Rückrufservice

Haben Sie Fragen?
Sie erreichen uns unter 0711 – 79 72 255

Gerne rufen wir Sie zurück. Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und die Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.