Die unterschiedlichen Trocknungsprinzipien

Zur Reduktion der Restfeuchte bzw. Trocknung der Druckluft gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Kältetrockner: Durch das Wärmetauschersystem wird Druckluft bis auf wenige Grade über 0 °C abgekühlt. Da kalte Luft über ein geringeres Wasserspeichervermögen verfügt, kondensiert der enthaltende Wasserdampf zu Wasser.
  • Adsorptionstrockner: Der in der Druckluft enthaltene Dampf wird durch das Trockenmittel im Adsorptionstrockner gebunden.
  • Membrantrockner: Der Wasserdampf löst sich in den Polymer-Hohlfasermembranen, die Luft bleibt zurück, während das Kondensat diffundiert.
     

Der Drucktaupunkt

Der Drucktaupunkt (DTP) gibt an, bis zu welcher Temperatur die Druckluft heruntergekühlt werden kann, ohne dass die enthaltene Luftfeuchtigkeit kondensiert. Je niedriger der Drucktaupunkt, umso "trockener" ist die Druckluft.
 

Trockner im Vergleich

  Kältetrockner Adsorptionstrockner Membrantrockner
Ausführung

Standard

Energiesparend

kaltregenerierend

warmregenerierend

Endstelle
Drucktaupunkt (DTP) 3 °C -20 °C / -40 °C / -70 °C -20 °C
Druckluft- Reinheitsklasse nach ISO 8573-1 4 3 / 2 / 1 3
Anwendung Industrie Pharmaindustrie, Lebensmittelindustrie, Getränkeindustrie, Elektroindustrie Endstellenanwendung kleiner Verbraucher
Funktionsprinzip – einfach formuliert "Kondenswasser am Fenster" "Schwamm" "Sieb"
Bei der Auswahl und Planung beachten!
  • korrekte Auslegung
  • Volumenstrom
  • Betriebsüberdruck
  • Umgebungstemperatur
  • Drucklufteintritts- temperatur
  • korrekte Auslegung
  • Luftverbrauch Spülluft / Regenerationsluft (15 bis 17 % bei kaltregenerierendem Trockner)
  • Filtration
  • Luftverbrauch Spülluft

 

Rückrufservice

Haben Sie Fragen?
Sie erreichen uns unter 0711 – 79 72 255

Gerne rufen wir Sie zurück. Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und die Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.